arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
13.09.2016

Aufruf zur Unterzeichnung der europäischen Bürgerinitiative „Fair Transport Europe“

Klaus Barthel, MdB, erklärt zur Petition „Fair Transport Europe“: „Das Handelsaufkommen, die Umschlagsgeschwindigkeit und das Verkehrsaufkommen in der EU haben sich vervielfacht. Ob es Mangos aus Brasilien oder Autoteile aus der Slowakei sind, das Güteraufkommen allein auf deutschen Straßen hat sich nach Zahlen des Statistischen Bundesamts seit 1995 fast verdoppelt. Deutschland ist dabei ein wichtiges Transitland.“

„Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Logistikbranche leiden zunehmend unter dem wachsenden Wettbewerbsdruck. Darum unterstütze ich die europäische Bürgerinitiative ‚Fair Transport Europe‘“, so Barthel weiter.

„Wir können nicht zulassen, dass auf Straßen, Flüssen, etc. Wettbewerb zu Dumpingkonditionen stattfindet“, so Barthel. Dieser Druck wird an die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer weitergegeben. „Nicht eingehaltene Ruhezeiten und irregulär lange Schichten gefährden dabei nicht nur die Verkehrssicherheit, sondern auch die Gesundheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer“, erklärt der Bundestagsabgeordnete.

Am 14. September 2016 läuft die Frist zur Unterzeichnung aus. Die Bürgerinitiative „Fair Transport Europe“ wird unter anderem von den Gewerkschaften Ver.di und EVG, sowie den Berliner Verkehrsbetrieben unterstützt. Sie kann unter https://www.fairtransporteurope.de/ unterzeichnet werden.